• Sie befinden sich hier:
  • Anwendungen

Anwendungen


In einer Vielzahl von Geräten zu nachstehend genannten Anwendungen werden qualitativ hochwertige Federzinken, Zubehör- und Sonderbauteile der Agrartechnik Paul Plate verwendet.

In einer Vielzahl von Geräten werden Zinken oder Sonderbauteile von Paul Plate verwendet.Klicken um Bild zu vergrößern
fold faq Pflügen / Pflug

Ein Pflug ist ein landwirtschaftliches Gerät zur Lockerung und zum Wenden (Pflügen) des Ackerbodens im Bereich des Bearbeitungshorizontes. Pflügen ist das Lockern und Wenden der Ackerkrume mit Hilfe eines Pflugs. Durch Pflügen wird die Bodenstruktur aufgelockert. Somit ergibt sich eine größere, raue Oberfläche. Durch erhöhte Sauerstoffzufuhr, Witterungseinwirkungen sowie Zersetzung der organischen Stoffe wird eine lockere, wasserspeichernde Struktur erreicht.

fold faq Packer / Rückverfestigung

Ein Packer ist ein Nachlaufgerät, das hinter einem Pflug oder einem anderen Bodenbearbeitungsgerät eingesetzt werden kann. Es wird beim Pflügen über die frischgepflügten Schollen gezogen, damit der grobschollig gelockerte Boder feiner schollig und insofern etwas rückverdichtet wird, sodass ein für die Aussat geeignetes Saatbett entsteht und die Bodengare (Durchlüftung und Belebung) und die Kapillarität des Bodens gefördert werden.

fold faq Saatbettbereitung

Die Saatbettbereitung, auch Sekundärbodenbearbeitung genannt, ist eine besondere Form der Bodenbearbeitung, die den Boden für die Aufnahme von Saat- oder Pflanzgut vorbereiten soll. In Gärtnereien, Landwirtschaft, Landschaftsbau und Wald ist die Vorgehensweise entsprechend der Geräteausstattung und Anforderungen des Saatgutes sehr unterschiedlich.<br/>In jedem Fall ist das Saatbett von entscheidender Bedeutung für Keimung und Feldaufgang der Saat und des Jugendwachstums der Pflanzung, die als der empfindlichste Abschnitt der Pflanzenentwicklung (Ontogenese) angesehen wird.

fold faq Cultivator

The Cultivator is an agricultural device used for non-turning soil cultivation, the loosening and crumbling of the soil, as well as weeding and the incorporation of humous materials into the soil.
Small forms as garden tools (with movable knife-like wheels or three tines on one stalk) are also described as cultivators.

fold faq Sämaschine / Aussaat

Aussaat nennt man den Vorgang des Säens von Saatgut in das Saatbett, dabei unterscheidet man in der Landwirtschaft Breitsaat, Dippelsaat, Direktsaat, Drillsaat, Einzelkornsaat und Mulchsaat. Breitsaat ist die seit der Antikeverwendete Sämethode. Durch die Anzahl Körner in der Hand pro Wurf, die Wurfbreite und die Schrittlänge des „Sämannes“ ergibt sich die Saatgutmenge pro Flächeneinheit.Bei der Drillsaat werden die Körner mittels Drillmaschine in Reihen abgelegt. Dieses Verfahren wird vorwiegend bei Getreide angewandt. Bei Kulturarten wie Zuckerrüben und Mais wird ein gleichmäßiger Pflanzenabstand angestrebt. Hier kommt Einzelkornsaat zum Einsatz. Die Einzelkornsämaschine legt die Saat auch innerhalb der Reihen zentimetergenau mit gleichem Abstand ab.

fold faq Harrow

A harrow is a agricultural device to break up clods as well to loosen and crumble the top ground layer after plowing (i.e. cultivating) or before sowing to prepare the seedbed. During broad-spreading, the harrow helps with incorporating the seeds.